Soros: Experiment EU ist gescheitert – Russland das nächste Ziel

George Soros screenshot Interview mit France 24
image_pdfimage_print

[Marco Maier] Soros betonte in einem Interview mit »France 24«, dass die Europäische Union es versäumt habe, die Wünsche der Elite in Europa zu erfüllen und dass man sich nun lieber Russland zuwende: „Wir müssen erkennen, dass die Union als edler, gut gemeinter Versuch der internationalen Governance, fehlgeschlagen ist und nicht das gebracht hat, was versprochen wurde. Es gibt eine gewisse Enttäuschung darüber, sodass auch Russland eine Alternative darstellt.“

Mit seiner Organisation „Open Society Foundations“ (OSF), die eine Gruppe von Stiftungen darstellt, mit denen Soros insbesondere in Osteuropa einen politischen Umschwung zugunsten der internationalen Finanzoligarchie erreichen möchte, hat er schon einen Fuß in Russland. Dort soll wohl nach dem Ukraine-Muster ein politischer Umsturz vollzogen werden. Der OSF ist vollständig die International Renaissance Foundation (IRF) in der Ukraine unterstellt. Diese finanzierte Gruppen der Euromaidan-Opposition, die dem Prawyj Sektor (Rechter Sektor) zuzuordnen sind.

mehr in Contra-Magazin >>>>>