Senator Wlasenko: Bankensäuberungen unterstützten wir, aber …

Senator Wlasenko, Vertreter Kaliningrads im Förderationsrat vertrat die Meinung, das Bankensäuberungen unterstützt werden müssen, jedoch nicht so, wie es mit der Investbank geschehen ist.

Die Methoden, wie man den russischen Bankensektor säubern will, rufen viele Fragen hervor – so der Senator im Föderationsrat. Der Lizenzentzug für die Investbank ist ein Beispiel, wie man es lieber nicht machen sollte.

Die Bankkunden hätten fast das gesamte Bankensystem in Kaliningrader Gebiet zum Zusammenbruch gebracht. Vieles wurde provoziert durch nicht rechtzeitige und nicht richtige Informationen – davon ist Wlasenko überzeugt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>