Schwerer Unfall mit prominentem Opfer in Moskau [mit Video]

Unter drei Toten ist der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident Dagestans

image_pdfimage_print

Einen schweren Verkehrsunfall mit drei Toten gab vorgestern es auf dem Moskauer Kutusowskaja Prospekt. Eines der drei Opfer war der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident der russischen Teilrepublik Dagestan, Gadschi Machadschew (62). Er war Mitglied der russischen Regierungspartei Einheitliches Russland. Besonders tragisch ist, dass diese Führungsfigur einer der unruhigsten Gebiete ganz Russlands bereits mehrere Mordanschläge überlebt hatte.

Wie man auf dem Video sehr gut sieht, brach in Folge des Unfalls der komplette Verkehr auf dem breiten Boulevard zusammen. Die Aufnahmen stammen von einer Videokamera, die, wie die russische Onlinezeitung  LiveNews berichtet, eigentlich für den Neujahrstag auf Kutusows Denkmal montiert worden war. Ein am Unfall beteiligtes Fahrzeug, ein Chevrolet, brannte völlig aus, noch bevor sich die Feuerwehr zum Unfallort vorkämpfen konnte. Zwei der Opfer starben noch am Unfallort, das dritte auf dem Weg zum Krankenhaus. Es gab auch mehrere Verletzte, darunter drei Kinder.

Machdschew war seit 1998 in der Führung Dagestans und seit 1999 Mitglied der Russischen Staatsduma. Das Amt des stellvertretenden Ministerpräsidenten bekleidete er bis 2013, wenige Monate vor seinem Tod (Foto/Video: livenews.ru).

https://www.youtube.com/watch?v=sK4rwY7_tO4