Scharfe Kritik am Kaliningrader Investitions-Organisator

Eine Expertengruppe zur Beurteilung des Investitionsklimas im Kaliningrader Gebiet kam zu einer mehr als traurigen Einschätzung der Arbeit der „Korporation für die Entwicklung des Kaliningrader Gebietes“. Da es sich hier um eine regierungsnahe kommerzielle Einrichtung handelt, ist dies auch gleichzeitig eine Einschätzung der Tätigkeit des Gouverneurs.

Die Expertengruppe, deren Mitglied auch Georgi Dychanow, Business-Ombudsman des Kaliningrader Gebietes ist, kam zu der Einschätzung, dass es keinerlei effektive Bewertungskriterien für die Arbeit der regierungsnahen kommerziellen Organisation „Korporation für die Entwicklung des Kaliningrader Gebietes“ gibt. Diese Organisation wird aus dem Gebietshaushalt finanziert und hat die Aufgabe, alle Voraussetzung, sowohl materieller wie organisatorischer Art, zu schaffen, um Investoren für das Kaliningrader Gebiet zu interessieren. Leider, so stellte die Expertenkommission fest, kommen keine Investoren in das Kaliningrader Gebiet. Die von der Korporation selbst erarbeiteten Bewertungsrichtlinien für die Einschätzung der Effektivität, sind völlig unzureichend und stellen überhaupt keine Arbeitsgrundlage dar.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>