Russlands Liberale in der Krise [Video]

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 19.43.19
image_pdfimage_print

Die Krise der prowestlichen Liberalen in Russland ist nicht mehr wegzudiskutieren.

Zur angekündigten Großkundgebung in Moskau am Sonntag kamen selbst nach ihrer eigenen Schätzung nur 7.000 Menschen. Bei den Regionalwahlen gelang es ihnen nicht, anders als etwa die Kommunisten, Schirinowskis Rechtspopulisten oder der Partei Gerechtes Russland, die Fünfprozenthürde zu überwinden, obwohl sich ihr Wahlkampf zwangsweise auf zwei Regionen konzentrierte. Natürlich wird die Opposition in ihrer Arbeit von der übermächtigen Staatspartei „Einiges Russland“ behindert, aber hier den alleinigen Grund für die Krise des russischen Liberalismus zu sehen, greift zu kurz. Es fehlen einfach die Anhänger.