Russlands Eisenbahn-Chef auf Abwegen

image_pdfimage_print

Russlands Eisenbahnchef Wladimir Jakunin hat eigentlich die Aufgabe, sich um die russische Eisenbahn zu kümmern. Nun kümmert er sich aber auch um die Finanzen seiner russischen Mitbürger und hierbei insbesondere die Finanzen, die einen weniger legalen Anstrich haben.

Schon seit längerer Zeit wird in Russland über verschiedene Varianten der Rückführung von Auslandsvermögen, der Liquidierung von Off-Shore-Firmen und der Legalisierung von bisher illegalem Vermögen diskutiert. Im Zusammenhang mit der Sanktionspolitik der USA und einiger westlicher Länder, hat diese Diskussion neue Nahrung erhalten.

Nun hat sich auch der Chef der russischen Eisenbahn Wladimir Jakunin in diese Diskussion eingebracht und eine Finanzamnestie vorgeschlagen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>