Russland will das Vizeaußenministertreffen mit den USA verschieben

Foto: RIA Novosti archive, image #569858/Eduard Pesov, CC-BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Der russische Außenminister Sergei Lawrow erklärte am Dienstag in Moskau, die amerikanischen Sanktionen gegen Russland bringe die russisch-amerikanischen Beziehungen erneut in Gefahr. Dazu will Russland das Vizeaußenministertreffen mit den USA, das am Freitag stattfinden sollte, verschieben.

Einer Mitteilung auf der offiziellen Webseite des russischen Außenministeriums zufolge, sagte Sergei Lawrow beim Telefonat mit seinem amerikanischen Amtskollegen Rex Tillerson, es sei nicht förderlich für die USA, Russland durch Sanktionen unter Druck zu setzen.

Er führte weiter aus, Russland habe zuvor eine Normalisierung des bilateralen Verhältnisses angeboten. Russland erwartet nun eine Antwort der USA.

China Radio International.CRI