Russland weist US-Vorwürfe über Raketenstationierung zurück

Foto: Wikipedia/Bukvoed CC BY 2.5
image_pdfimage_print

Russland hat die Vorwürfe der USA zurückgewiesen, wonach es gegen die INF-Verträge (Washingtoner Vertrag über nukleare Mittelstreckensysteme) verstoßen habe.

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses der Duma, Leonid Slutski, erklärte am Mittwoch, das US-Raketenabwehrsystem in Osteuropa verstoße gegen die INF-Verträge. Russland habe nie gegen die Verträge verstoßen.

Die US-Zeitung „The New York Times“ hatte am Dienstag berichtet, dass Russland vor kurzem Boden-Boden-Raketen in zwei Militärbasen stationiert habe.

Der amerikanische Senator John McCain hatte erklärt, die Stationierung verstoße gegen die INF-Verträge und bedrohe die Militärkräfte der USA und der NATO in Europa.

China Radio International.CRI