Russland-Visa: Strengere Regeln

image_pdfimage_print

Ausländer, die ein russisches Visum beantragen, müssen ab heute detaillierte Informationen zu ihren Reiseplänen vorlegen. Nach einer Meldung der englischsprachigen Moscow Times hat der russische Verband der Reiseveranstalter bekannt gegeben, dass jedem Visumantrag eine Liste mit allen Städten und Orten, die in Russland besucht werden sollen, beizulegen ist.

Außerdem muss der Antragsteller Auskunft über die russischen Gastgeber bzw. Einladenden geben. Ebenso muss das Büro des Migrationsdienstes genannt werden, bei dem der Reisende sich zu registrieren plant.

Die neuen Regeln gelten für alle Visatypen.

weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>>>>