Russland und Weißrussland rücken näher zusammen

image_pdfimage_print

Russland und Weißrussland planen einen gemeinsamen Visa-Raum und das Abkommen über die gegenseitige Anerkennung der Visa, wird der erste Schritt in diese Richtung sein, erklärte der russische Außenminister Sergej Lawrow  weißrussische Medien am Freitag anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der diplomatischen Beziehungen.

„Dies erfordert einige professionelle und technische Beratung von Experten, die wir jetzt beginnen. Wenn wir einige Begriffe definiert haben werden, werden wir wesentliche Fortschritte in Richtung auf einen gemeinsamen Migrations- und Visa-Raum machen können“, sagte Lawrow.

Er erinnerte auch daran, dass der Ministerrat des Russisch-Belarussischen Unionsstaates im Juni 2016 ein gemeinsames Aktionsprogramm zur Schaffung eines gemeinsamen Migrations-Raumes bis 2020 verabschiedet hat.

Dies sei ein wichtiger Schritt, besonders wenn man sich vor Augen hält, dass beide immer noch keine ganz identischen Listen haben, welche Länder zur Einreise Visa benötigen und welche nicht.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.