russland.TV 2018: Mehr NEWS für Euch! [mit Video-Classics]

russland.TV 2018: Mehr NEWS für Euch! [mit Video-Classics]

[von Roland Bathon] Als wir unsere Zuschauer auf YouTube im Dezember 2017 nach ihren Programmwünschen befragten, war das Ergebnis sehr deutlich: News und Interviews stehen im Zentrum des Interesses von zusammen 72 Prozent der Abstimmenden – und sie werden auch im Zentrum unseres Videoprogramms für 2018 stehen.

Sonntag: Julia Dudnik mit harten News

Zentral bleibt dabei das Sonntägliche News- und Hintergrundformat Russland.direct aus Moskau mit unserer Redakteurin Julia Dudnik. News mit wichtigen Infos dazu, Interviews mit Experten, Politikern und anderen wichtigen Leuten aus Deutschland und Russland wird Euch unsere Spezialistin für russische und internationale Politik bieten – sie war auch von allen Formaten, die wir seit 2014 im Programm haben, bisher die absolute Zuschauerkönigin und laut unserer jüngsten Abstimmung ist Russland.direct mehrheitlich Eure Lieblingssendung – mit mittlerweile über 150 Ausgaben.

Vereinbart ist dabei übrigens schon ein Gespräch mit dem Vorsitzenden des Deutsch-Russischen Forums und früheren SPD-Bundesvorsitzenden Matthias Platzeck – weitere Interviews werden folgen. Natürlich wird auch die Präsidentenwahl in Russland 2018 ein Themenschwerpunkt sein, auch wenn man kein Experte sein muss, um ihren Ausgang vorherzusagen.

Julia kann dabei zwar nicht, anders als etwa die neue sogenannte „Echokammer“ von RT deutsch, auf ein weltweites eigenes Korrespondentennetz zurückgreifen, dafür aber auf viel eigenen politischen Sachverstand. Denn bei unseren Newsformaten gibt es keine pure Moderation, bei der ein hübsches Gesicht vorträgt, was Hintermänner ihr diktieren. Unsere Mädels sind mit ihrem Sachverstand mitten im Thema drin – wie Julia, die gerade ihren Master für Auswärtige Politik macht. Bei uns erfahrt Ihr, was die denken, die es Euch erzählen und wir alle gemeinsam als echte Basis-Redaktion erarbeiten.

Mittwoch: Anna Smirnowa und Anna Kotschewa

Nicht nur in Moskau geschieht in Russland Interessantes – aus Sankt Petersburg berichtet für uns 2018 weiter Anna Smirnowa unter dem Motto Petersburg.life. Von ihr gibt es Wissenswertes auch bei aktuellen Ereignissen sowie über leichtere News-Themen, denn nicht nur die hohe Politik ist Russland, wir wollen allgemein auch vermitteln, was die normalen Menschen dort bewegt und beschäftigt. Hier liegt Annas Spezialgebiet – die hauptberufliche Journalistin, gebürtig in Sankt Petersburg, ist schon seit 2015 bei uns im Programm und übrigens auch hinter den Kulissen sehr aktiv, etwa als Verwalterin unserer Instagram-Seite oder ab sofort im Schnitt unseres Audio-Podcasts, zu dem Ihr später noch mehr lesen werdet. Die Videos schneidet übrigens der dritte Videoredakteur Roland Bathon – womit Ihr die gesamte Videoredaktion auch schon kennengelernt habt, die inhaltlich hinter unserem YouTube-Programm steht.

Ebenfalls schon seit 2015 erfolgreich läuft unsere lustige Russischlernreihe Russisch.life mit Anna Kotschewa aus Joschkar-Ola in der Wolgaregion – deswegen haben wir sie ebenfalls um ein Jahr verlängert. Hier lernt Ihr das Russisch abseits vom langweiligen VHS-Kurs, mitten aus dem russischen Leben und Alltag. Direkter oder unterhaltsamer geht es nicht und deswegen ist Anna mittlerweile auch die wohl erfolgreichste Russischreihe im deutschsprachigen YouTube.

Freitag: News und Reden – und Ariana

Als Reaktion auf Eure Interessen haben wir schon im alten Jahr den Freitag von eher unpolitischen Formaten auf nun eine starke Ausrichtung auf News-Clips umgestellt. Diese werden wir beibehalten und die Clips nur immer wieder etwa einmal im Monat durch Ariana´s kleine Vergleichsreihe „Russisch vs. Deutsch“ unterbrechen, die offenbar auch bei anderen deutschsprachigen Russlandsendern Nachahmer gefunden hat.

Newsclips kann es bei aktuellen Ereignissen natürlich auch an anderen Tagen als Freitag geben. Gleiches gilt für deutsche Übersetzungen von Reden von Präsident Putin, die wir ebenfalls bevorzugt Freitags oder zu aktuellen Begebenheiten an anderen Tagen im Programm haben. An beiden Videoarten wird es auf jeden Fall nicht mangeln.

Audiopodcasts mit Kristina für tiefer Interessierte

Um das News-Angebot noch etwas in der Tiefe auszubauen, haben wir im Herbst 2017 unsere Audio-Podcasts aufgebaut, die von der neuen Redakteurin Kristina Denisenko betreut werden. Nicht immer können wir zu aktuellen Themen gleich Videos produzieren und gerade bei längeren Interviews ist ja oft das gesprochene Wort entscheidend. Hier ist Kristina vor allem Montags für uns tätig – auch anderen Redakteure können in Einzelfällen immer wieder Audios zum Programm beisteuern.

All diese News-Vielfalt geht 2018 leider etwas zu Lasten unseres Breitenprogramms, denn anders als die Online-Töchter riesiger deutscher Medienkonzerne oder staatlich finanzierte russische Anbieter wie RT oder Sputniknews sind wir finanziell und personell immer am Limit – trotz wesentlich dünnerer Personaldecke.

All unsere Inhalte gibt es gratis und alle Einnahmen sind ausschließlich Spenden und Werbegelder. So sehen wir uns aktuell außerstande, unser früheres Programm mit russischem Sport oder leichtere Reihen von Russland.life oder Moskau.life fortzusetzen. An etwas leichterer Kost versprechen wir aber für 2018 wieder ein paar Live-Chats mit den Mädels vor der Kamera zu machen – immer dann, wenn zwei oder mehr von Ihnen an einem Platz versammelt sind. Das ist nicht so oft der Fall, denn schon zur Kostenreduzierung arbeitetet die Videoredaktion von russland.NEWS fast ausschließlich online zusammen.

Helft mit bei der Weiterarbeit von russland.TV

Unsere finanzielle Situation ist nie zum besten bestimmt – denn schon Werbeeinnahmen sind mit ernsthaften Themen – und das noch zum Bereich Russland – sehr viel schwerer zu erzielen als mit verrückten Video mit Witzen aus dem eigenen Wohnzimmer oder Coverversionen irgendwelcher Chart-Hits. Wir werden uns hier zur Vermarktung 2018 auf die Suche nach neuen Partnern begeben, denn auch unsere Mitgliedschaft beim Multichannel-Netzwerk Mediakraft endet zum Jahreswechsel.

Wessen Hilfe wir hier dringend brauchen könnten, das ist Eure: Wer die Arbeit unseres Video- und Audioteams speziell unterstützen will, kann das hier, beim weltweit führenden Anbieter für Crowdfunding: http://www.patreon.com/russlandtv – wir sagen hier nicht, dass wir der beste unabhängige News-Anbieter auf deutsch über Russland sind. Wir sind mittlerweile eigentlich der einzige, den es überhaupt noch ernsthaft arbeitend gibt. Helft dabei, dass wir es bleiben und Euch authentisch, echt und aktuell aus Russland informieren können.

COMMENTS