Rhythmische Sportgymnastik: Jubel, Trubel, Ärger in Russland

Moskau. Nach der für Russland desolaten Leistung in der Endphase des diesjährigen Grand Prix und dem verpatzten Gruppen-Mehrkampf bei der Weltmeisterschaft der Rhythmischen Sportgymnastik (RSG) in Kiew wurde jetzt radikal durchgegriffen. Die Präsidentin des Verbandes der Rhythmischen Sportgymnastik in Russland und auch Chef-Nationaltrainerin, Irina Viner, löste die gesamte Gruppe auf.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>