Ratgeber Russland: Autofahren in Russland II

Richtiges Verhalten im Reich der Schlaglöcher und Gesetzeslücken

image_pdfimage_print

[Von Eugen von Arb] Nachdem in einem ersten Teil die Atmosphäre auf Russlands Strassen und die Mentalität ihrer VerkehrsteilnehmerInnen beschrieben wurden, gibt dieser zweite Teil einige nützliche Tipps für jene, die das Riesenland im eigenen Wagen erleben wollen. Die wichtigsten Regeln, von den Geschwindigkeitslimiten bis hin zum Umgang mit der Verkehrspolizei werden hier beschrieben (Fotogalerie).

 
Beginnen wir mit den einfachsten Regeln, die hier gelten: Gurtenpflicht besteht für Fahrer und Beifahrer, und auch der Baby- und Kindersitz ist mittlerweile obligatorisch, wobei die Grösse und für welches Alter nicht penibel kontrolliert werden. Bussen fürs Telefonieren hinter dem Steuer bestehen bereits seit einiger Zeit, doch wurden sie vor einiger Zeit auf recht empfindliche Beträge erhöht.

Telefonsüchtig wie viele RussInnen sind, hält man sich aber nach wie vor nur bedingt ans Gesetz oder stellt sich einfach mit frech mit Pannenblinker an den Strassenrand. Doch auch hierzulande haben Headsets und Handfree-Sets Einzug gehalten, mit denen man im Auto plappern kann, so viel man will.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>