„Putins Trolle“ und der freie Fluss der Information

Putin_screenshot_Pressekonferenz_18.12.14

[Florian Rötzer] Alles spricht vom neuen Medien- oder Informationskrieg, der von Russland entfesselt worden sei.

Seit vielen Jahren wird der Cyberwar als neue Dimension des Kriegs beschworen. Er ist aber bei aller Hochrüstung noch ein Phantom, das noch hinter Cyberangriffen von Kriminellen, Geheimdiensten oder auch Hackern verborgen bleibt. Dafür ist seit dem Ukraine-Konflikt der traditionelle Informations- und Medienkrieg vor allem in Gestalt der Propaganda(kampagnen) wieder aufgelebt.

Am Donnerstag hat der Europäische Rat beschlossen, „Russlands laufender Desinformationskampagne über den Ukrainekonflikt entgegenzuwirken“. Die EU-Außenbeauftragte Mogherini soll bis Juni einen „Aktionsplan über strategische Kommunikation“ vorlegen.

 

weiter bei telepolis >>>>>>>>>>