Putins böser Blick – im ZDF

Am 3. September 2014 brachte das ZDF im Morgenmagazin einen Bericht zur Thematik Ukraine-Russland. Selbst bei einem Tonausfall wäre jedem klar geworden, wer der Böse ist.

Trotzdem ich seit 25 Jahren in Russland lebe, möchte ich den Kontakt zu Deutschland und dem „täglichen Deutschland“ nicht verlieren. Während unsere Kaliningrader  Informationsagentur täglich bis 07.00 Uhr die Informationen auf dem Portal für unsere Lesergemeinde freischaltet, läuft nebenbei der Fernseher – das Morgenmagazin von ARD und ZDF – also den Sendern, wo man in der „zweiten Reihe“ mit dem „rechten Auge“ und für einen bescheidenen Jahresbeitrag von ungefähr 200 Euro immer bestens die Informationen bzw. Ansichten übermittelt bekommt, die die Regierung der Bundesrepublik Deutschland für richtig hält.

Mit Informationen macht man Politik, erzeugt Stimmungen und Meinungen. Das trifft für die deutschen Massenmedien zu, für die russischen Massenmedien und auch für unser Informationsportal. Jeder sollte aber seiner Verantwortung gerecht werden und versuchen, mit Informationen so umzugehen, dass sie die Situation nicht noch mehr anheizen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>