Putin wird westliche Massenmedien nicht verklagen

Foto: Wikipedia CC BY-SA 2.0/Daniel R. BlumeFoto: Wikipedia CC BY-SA 2.0/Daniel R. Blume
image_pdfimage_print

Der Pressesprecher des russischen Präsidenten Dmitri Peskow informierte, dass der russische Präsident nicht die Absicht habe, westliche Massenmedien im Zusammenhang mit bestimmten Veröffentlichungen zu verklagen.

Es geht um Artikel in einer Reihe von amerikanischen und englischen Zeitungen, die anscheinend koordiniert veröffentlicht werden, um die Person des russischen Präsidenten zu diskriminieren.

Im Vorfeld hatten Journalisten von sehr bekannten Zeitungen dem russischen Präsidenten Fragen zugesandt, die das Verhältnis von Putin zu russischen Geschäftskreisen betrafen. Insgesamt waren es 21 Fragen, die im Stil einer staatsanwaltschaftlichen Befragung formuliert waren. Die Fragen waren in der Form einer konkreten Beschuldigung gestellt (also keine Gerüchte) und die Journalisten forderten, dass Putin zu den Beschuldigungen Stellung nimmt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>