Presseschau – Ein Blick in andere Zeitungen

image_pdfimage_print

derStandart.at:  Russland als Thema im estnischen Wahlkampf. Neben Sicherheitspolitik geht es auch um soziale Themen, zwei neue Parteien könnten frischen Wind ins Parlament bringen.

Sputnik:  Russland festigt seine Position im Mittelmeerraum, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Mittwoch. Während seines gestern begonnenen Moskau-Besuchs wurde dem zyprischen Präsidenten Nikos Anastasiadis zufolge unter anderem der Ausbau der militärpolitischen Kontakte mit Russland besprochen.

focus.online:  Nach dem Talkshow-Eklat bei Sandra Maischberger muss Gabriele Krone-Schmalz viel Kritik als angebliche „Putin-Versteherin“ einstecken. Nun wehrt sich die Russland-Expertin. Eine Lösung des Ukraine-Konflikts sei nur möglich, wenn man beide Seiten verstehe.

Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten:  Die staatliche russische Gesellschaft Gazprom verlagert das internationale Handelsgeschäft ihrer Tochtergesellschaft Gazprom Neft von Wien nach St. Petersburg. Gazprom Neft ist innerhalb der Gazprom-Gruppe für das Ölgeschäft zuständig. Mit der gestern bekanntgegebenen Entscheidung vollzieht Gazprom Neft den gleichen Schritt wie die Muttergesellschaft Gazprom, deren Londoner Handelsgeschäft ebenfalls bereits nach Sankt Petersburg verlegt wurde.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten:  Auf der Waffen-Messe IDEX in den Vereinigten Arabischen Emiraten soll der ukrainische Präsident Petro Poroschenko mit dem örtlichen arabischen Kronprinzen einen Waffen-Deal abgeschlossen haben. Doch die arabische Seite hat dies noch nicht bestätigt.