Presseschau – Ein Blick in andere Zeitungen

image_pdfimage_print

Deutschlandradio Kultur:  Pünktlich zum Jahrestag des Maidan-Aufstands in Kiew protestieren in Russland Anhänger der „Antimaidan“-Bewegung gegen die Ukraine und reduzieren den Maidan auf Gewalt. Sie stellen die ukrainische Regierung als Marionetten der US-Führung dar.

CRIonline:  Die USA drohen Russland mit einer erneuten Verschärfung der Sanktionen, sollten die Rebellen sich nicht an die Waffenruhe halten. Der Westen wirft Russland vor, die Rebellen mit Kämpfern und Kriegsgerät zu unterstützen.

Reuters:  Die USA sprechen nach Angaben von Außenminister John Kerry mit ihren europäischen Verbündeten über eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland wegen Verstößen gegen die Waffenruhe in der Ukraine.

FinanzNachrichten.de:  Die Ratingagentur Moody’s hat Russlands Kreditwürdigkeit um eine Stufe auf „Ba1“ heruntergestuft. Damit werden russische Staatsanleihen von der Agentur als Ramsch betrachtet, teilte die Agentur mit.

DIE WELT:  Mecklenburg-Vorpommern baut ungeachtet aktueller Handelsbeschränkungen auf enge wirtschaftliche Kontakte zu Russland und untermauert das auch politisch. Noch vor Ministerpräsident Erwin Sellering, der im Sommer erneut nach Sankt Petersburg reisen will, wird Verkehrsminister Christian Pegel (beide SPD) Russland besuchen.

FinanzNachrichten.de:  In den USA und Europa wird über eine neue Sanktionsrunde gegen Russland diskutiert. Auslöser sind die Vorgänge rund um die ukrainische Stadt Mariupol. Die USA befürchten trotz der vereinbarten Waffenruhe einen Angriff der russischen Separatisten auf die größte ukrainische Stadt in dem Konfliktgebiet. Was in Mariupol passiere, sei „inakzeptabel“, sagte US-Außenminister John Kerry im Vorfeld eines Treffens mit seinem britischen Amtskollegen Philip Hammond.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten:  Die Finanzministerin der Ukraine, Natalie Jaresko, will in der Ukraine der Transparenz und westlichen Werten zum Durchbruch verhelfen. In ihrer Zeit als Investment-Bankerin hat sie jedoch eine dubiose Rolle bei der Verwaltung von US-Steuergeldern gespielt: Während der von ihr verwaltete private Fonds Zuflüsse zu verzeichnen hatte, schrumpfte der Fonds mit den amerikanischen Steuergeldern. In ihrer neuen Funktion kontrolliert Jaresko die Verwendung von europäischen Steuergeldern und IWF-Krediten.

Sputnik:  Die Behörden der Ukraine haben an der Grenze zu Russland 23 Übergangspunkte geschlossen. Das teilte der ukrainische Grenzschutz am Samstag in Kiew mit.

Süddeutsche:  Ukrainische Streitkräfte und prorussische Rebellen tauschen an der Frontlinie in der Region Luhansk etwa 190 Gefangenen aus.