Poroschenkos Block nicht mehr stärkste Partei

image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Nach der aktuellen Stand der Stimmauszählung liegt Jazenjuks Volksfront vorne, Swoboda scheitert an der 5-Prozent-Hürde

Nach der Auszählung von 40 Prozent der Stimmen sieht es so aus, als ob die rechtsextreme Swoboda-Partei doch an der 5-Prozent-Hürde scheitert. Damit würden nur noch 6 Parteien in die Rada einziehen. Allerdings erzielten einige Swoboda-Kandidaten Direktmandate, ebenso wie mindestens zwei Kandidaten des Rechten Sektors.

weiter bei telepolis >>>