Poroschenko ruft zum Boykott der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 auf

Der ukrainische Präsident Poroschenko hat dazu aufgerufen, die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland zu boykottieren. Diesen Aufruf startete der ukrainische Präsident am 15. März in der deutschen Zeitung „BILD“.

„Ich glaube, es ist notwendig über einen Boykott der Weltmeisterschaft zu sprechen. So lange wie russische Truppen sich in der Ukraine befinden, meine ich, dass die Durchführung dieses Weltereignisses in diesem Land unsinnig ist“, – erklärte Poroschenko.

Der ukrainische Präsident gab zu, dass Fußball überhaupt nichts mit Politik zu tun hat. Und trotzdem ist der Fußball-Club „Schachtjor“ aus Donezk gegenwärtig gezwungen in Lvov zu spielen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>