Politik und Sicherheit in Europa – Deutsch-Russischer Workshop in Kaliningrad

ef0d5781b787220c3a6586cfaf7b4a67
image_pdfimage_print

Am Dienstag fand in der Kaliningrader „Fischbörse“ ein Deutsch-Russischer Workshop zum Thema „Politik und Sicherheit in Europa im Kontext der Ukraine“ statt.

Organisatoren des Workshops waren das „Russische Institut für strategische Forschungen“ (RISS) und die „Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik eV“.

Die Moderation der 7stündigen Veranstaltung lag wechselseitig in deutscher und russischer Hand. Die gesamte Atmosphäre war gekennzeichnet von gegenseitiger Wertschätzung und Achtung.

Beide Seiten unterstrichen zu Anfang, dass es leider keinen Anlass zu Optimismus gebe. Man stimmte darin überein, dass sich alle beteiligten Seiten gegenwärtig in einer Pessimismus-Spirale befinden. Benötigt werden Ideen zur gegenseitigen Schadensbegrenzung. Es herrscht ein kompletter Vertrauensverlust auf beiden Seiten.

Von deutschen Teilnehmern wurde betont, dass im Verhältnis zwischen Deutschland und Russland zu früheren Zeiten die Wirtschaft den dominierenden Platz eingenommen hat. Jetzt hat in diesem Verhältnis die Wirtschaft sich der Politik untergeordnet.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>