Petersburger Abgeordneter Milonow erhält Mandat von ukrainischen Separatisten

image_pdfimage_print

Der Stadtabgeordnete der Regierungspartei “Einiges Russland” Vitali Milonow hat von der durch ukranische Separatisten ausgerufenen “Donetzker Volksrepublik”  (DNR) das Mandat erhalten, ihre Interessen in St. Petersburg und dem Leningrader Gebiet zu vertreten.

Zu seinen Aufgaben gehört, eine Niederlassung zu eröffnen, die Aufnahme von Flüchtlingen und Verletzten sowie die Sammlung von Geld und humanitärer Hilfe für die Republik zu organisieren.

Ausserdem soll er die Interessen der DNR in der Öffentlichkeit und in den Medien vertreten und Kontakte mit der russischen Verwaltung knüpfen, um die Zusammenarbeit mit russischen Stellen zu vereinfachen.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>