Patriarch forderte auf zu beten, damit kein Krieg zwischen Ost und West entsteht

image_pdfimage_print

Am Samstag hielt sich der russische Patriarch Kirill II. in Kaliningrad auf. Er nahm die Weihung einer Kirche in der ul. Newskowo vor und rief die Gläubigen zum Gebet, damit zwischen Russland und dem Westen kein Krieg ausbricht.

Der russische Patriarch Kirill II rief während seines Aufenthaltes in Kaliningrad zum Gebiet, für den Schutz der Region vor einem Angriff und um einen Krieg zwischen Russland und dem Westen zu verhindern.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>