Ostukraine: Wahl ohne Wahl [Video]

Im Osten des Landes findet die Wahl entweder nicht statt oder es wird mit Störungen gerechnet - Vertrauenspersonen der Antimaidaner nicht auf dem Wahlzettel

Die heutigen Präsidentenwahlen in der Ukraine bieten ein sehr uneinheitliches Bild.

Im Donbass ist von einem Wahlsonntag nichts zu spüren, da die Wahl fast überall ausfällt. In den übrigen Gegenden der mehrheitlich russischsprachigen Süd- und Ostukraine wird mit massiven Störungen gerechnet. Einen Kandidaten, der das Vertrauen des gegen den Euromaidan eingestellten Bevölkerungsteils genießt, findet sich auf dem Wahlzettel ohnehin nicht – Euromaidaner Oligarchen wie Schokoladenkönig Poroschenko kandidieren gegen chancenlose und inzwischen auch hier unbeliebte Ex-Gefolgsleute von Janukowitsch. Im Westen der Ukraine läuft alles planmäßig, aber – oh Schreck – mit DURCHSICHTIGEN Wahlurnen. Bestimmt ein Grund zu heftiger Kritik westlicher Journalisten an der Wahlhandlung, wie auf der Krim. Mit Spannung erwartet wird aber wenigstens das Ergebnis des Spaßkandidaten der Bürgermeisterwahlen von Kiew und Odessa Darth Vader.