NEWS: Russisches Kriegsschiff im Schwarzen Meer gesunken

NEWS: Russisches Kriegsschiff im Schwarzen Meer gesunken

Der Aufklärer »Liman« der russischen Schwarzmeerflotte ist heute nach einer Kollision mit einem anderen Schiff vor der türkischen Küste gesunken. Dem russische Verteidigungsministerium nach, das unmittelbar danach die Meldung verkündete, seien alle beteiligten Personen in Sicherheit.

„Das Schiff »Liman« ist durch Lecks unter der Wasserlinie gesunken,“ hieß es aus Moskau, das auch gleich Entwarnung gab. „Alle Besatzungsmitglieder sind wohlauf und werden demnächst von dem türkischen Rettungsschiff auf ein russisches umsteigen“, vermeldete das zuständige Verteidigungsministerium.

Der nach türkischen Angaben mit 8.000 Schafen beladene, unter der Flagge Togos schippernde Frachter »Ashot-7« kollidierte heute Mittag etwa 40 Kilometer nordöstlich des Bosporus mit dem russischen Aufklärungsschiff »Liman« und sank. Die Besatzung befinde sich, so die Angaben der türkischen Behörden, auf einem Rettungsschiff des türkischen Küstenschutz‘ in Sicherheit.

Zunächst versuchte die Besatzung der »Liman« offenbar noch das Schiff über Wasser zu halten, jedoch seien die unter dem Wasser liegenden Lecks zu groß gewesen, heißt es. „Schiffe der Schwarzmeerflotte und ein An-26-Flugzeug mit einem Rettungsteam an Bord sind in die Region ausgerückt“, meldete das Verteidigungsministerium in Moskau.

Nun soll die Besatzung des leckgeschlagenen Schiffes von der 1,5 Seemeilen von der Unglücksstelle entfernten »Ulus-Star« aufgenommen werden. Wann die »Liman« geborgen werden soll, ist zur Stunde noch nicht bekannt.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS