Neue Russen – schon verdummt? [Video]

Warum über 90 % der Krim-Bewohner bei Russand sein wollen - aber trotzdem dem russischen Fernsehen nicht glauben

image_pdfimage_print

Statt in den Schlagzeilen ist die Halbinsel Krim jetzt in Russland.

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass die wirklich überwältigende Mehrheit der Bevölkerung das auch nach wie vor so will. Und die Krim-Bewohner sind da gar nicht dumm. Denn sie stehen zu ihrem Russisch-sein, trauen deswegen aber noch lange nicht den russischen Staatsmedien. Lächerlich macht sich da der, der unterstellt, die Zustimmung zur Zugehörigkeit zu Russland wäre ein Produkt dortiger Propaganda. Für die sind Augenzeugen geschichtlicher Ereignisse nicht wirklich empfänglich. Natürlich ist das alles ein Film von und mit unserer wöchentlichen blonden Freitagsüberraschung – Anna Nikonova.

Über den Autor

Anna Nikonova
1993 geboren mit russischen Wurzeln, aber in Deutschland aufgewachsen. Ich lebe seit der Geburt in München, halte mich aber regelmäßig in Moskau auf, wohin nach wie vor viele verwandtschaftliche Bande bestehen und welches für mich ebenso Heimat bedeutet. Ich fühle mich als Russin und mit dem Land sehr verbunden, möchte mit meiner Arbeit bei russland.TV aber auch etwas für die deutsch-russische Verständigung tun. Aktuell befinde ich mich noch in schulischer Ausbildung, aber die Medienwelt und der Journalismus sollen meine Zukunft sein. Seit 2014 bin ich bei russland.TV Moderatorin der „News mit Anna“.