Nawalny-Solidaritätsdemo auf dem Marsfeld

Am 15. Januar fand auf dem Petersburger Marsfeld eine genehmigte Solidaritätskundgebung für die Brüder Nawalny statt. An die Demo kamen nach offiziellen Angaben nicht mehr als 200 Personen – 50 davon waren Journalisten. Die Genehmigung für die Aktion war mit der Auflage einer maximalen Teilnehmerzahl von 200 Personen erteilt worden.

Wie Fontanka.ru schreibt, schätzten die Medienvertreter die Menge auf etwa 400 Personen, die mit Transparenten und Bildern für Demokratie und für die Freilassung der beiden Verurteilten warben. Laut Polizeibericht verlief die Kundgebung friedlich, und es kam zu keinen Verhaftungen.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>