Moskau: Bus fährt in Fußgängerunterführung – 4 Tote 11 Verletzte

Moskau: Bus fährt in Fußgängerunterführung – 4 Tote 11 Verletzte

Am Sonntagmittag (MZ) fuhr ein Bus einer Verkehrsgesellschaft aus dem Moskauer Gebiet in eine Fußgängerunterführung zur Metrostation Slawjanskaja. Vier Menschen wurden getötet und 11 Menschen meist schwer verletzt.

Videoaufnahmen zeigen, dass der am rechten Straßenrand stehende Bus, statt geradeaus zur Bushaltestelle zu fahren oder sich nach links in den fließenden Verkehr einzuordnen, nach rechts auf den belebten Bürgersteig lenkte, ein großes Reklameschild umfuhr, anschließend nach links korrigierte und die Treppe zur Unterführung hinunterfuhr.

Die Polizei nannte kurz nach dem Unfall zwei mögliche Versionen des Unfalls: Entweder war es ein Fehler des Fahrers, oder der Bus war defekt. Ein terroristischer Grund wurde ausgeschlossen.

Der Fahrer erklärte nach seiner Verhaftung, dass der Bus sich plötzlich von selbst bewegte, er versucht habe anzuhalten, aber die Bremsen funktionierten nicht .

[hmw/russland.NEWS]

 

COMMENTS