Merkel kontert Trump bezüglich Deutschlands Abhängigkeit von Russland

Merkel kontert Trump bezüglich Deutschlands Abhängigkeit von Russland

Bundeskanzlerin Angela Merkel kommentierte die Worte von US-Präsident Donald Trump, dass Deutschland eine Geisel für Russland sei, berichtet Reuters.

„Ich habe erlebt, wie ein Teil Deutschlands von der Sowjetunion kontrolliert wurde“, sagte Merkel Reportern auf einem NATO-Gipfel. „Ich bin sehr froh, dass wir heute die vereinte und freie Bundesrepublik Deutschland haben. Deshalb können wir sagen, dass wir eine unabhängige Politik verfolgen und unabhängige Entscheidungen treffen.“

Außerdem reagierte die deutsche Kanzlerin zu Trumps Kritik an unzureichenden Ausgaben Deutschland und anderen Mitgliedern der NATO für die Verteidigung im Vergleich zu den US-Ausgaben. Deutsche Streitkräfte seien die zweitgrößten in der NATO, und Deutschland stelle der Allianz den größten Teil seiner Kräfte zur Verfügung und ist immer noch in Afghanistan, um auch die US-Interessen zu schützen, betonte Merkel.

Zuvor hatte Trump auf dem NATO-Gipfel Deutschland dafür kritisiert, weil es das Gaspipeline-Projekt Nord Stream-2 unterstützt. Mit dem Bau der russischen Pipeline werde Deutschland zur „Geisel Russlands“, denn dann werde „fast 70%“ des Erdgases für Deutschland aus Russland kommen, sagte der US-Präsident.

Trump ging in einem Tweet noch weiter, indem er schrieb, dass er den Fluss von „Pipeline-Dollars“ nach Russland für inakzeptabel hält.

„Seit meinem Besuch im letzten Jahr haben die NATO-Länder zusätzliche Milliarden Dollar ausgegeben, aber das ist nicht genug, die USA geben zu viel aus.“ Die Grenzen Europas sind schlecht. „Der Fluss von Dollars nach Russland durch die Pipeline ist inakzeptabel!“, schrieb Trump in seinem Tweet.

Am Mittwoch trifft Trump Merkel in Brüssel und am Montag, den 16. Juli, wird er sich mit Präsident Putin in Helsinki treffen.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS