Litauisches Generalkonsulat in Kaliningrad erhielt „Warnsignale“

lithuania-flag-3d-free-0efbfd-h900
image_pdfimage_print

Wegen gewisser „Warnsignale“ hat der Visa-Konsul des litauischen Generalkonsulats in Kaliningrad das Gebiet schnell verlassen.

Aus dem litauischen Generalkonsulat in Kaliningrad wurde der Leiter der Visaabteilung vorzeitig abberufen und in sein Heimatland zurückbeordert. Entsprechende Hinweise des russischen Außenministeriums halfen den Litauern bei einer schnellen Entscheidung. Die Hinweise selber waren nicht ausgedacht, sondern hatten eine reale Grundlage.

Der Leiter der Visaabteilung stand schon längere Zeit unter Beobachtung. Es gab Informationen, dass der Diplomat seine dienstliche Funktion nutzte, um Informationen über russische Bürger zu sammeln. Ihn interessierte die Wohnadressen, die Einkommenssituation, er rief Banken und andere Organisationen an und schlug diesen vor, ihn mit weiteren Informationen zu versorgen und versprach dafür im Gegenzug litauische Visa.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>