Litauen politisiert den Sport und will Fußball-Weltmeisterschaft 2018 verhindern

Der Vertreter Litauens in der Europäischen Union hat vorgeschlagen, die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 Russland zu entziehen oder, wenn dies nicht möglich ist, zu ignorieren.

Der Abgeordnete Litauens im Europäischen Parlament Pjatras Auschtrjawischos hat dazu aufgerufen, die Fußball-Weltmeisterschaften 2018 zu verlegen oder zu ignorieren und russische Sportler nicht mehr zu internationalen Sportveranstaltungen zuzulassen.

„Wir können einfach nicht zulassen, das in einem Land, welches Terroristen unterstützt, wie es bisher noch nie vorgekommen ist, friedliche sportliche Feiertage begangen werden, wie zum Beispiel die Fußball-Weltmeisterschaft 2018, welche anscheinend für die unsauberen Propagandaziele Russlands genutzt werden“, – erklärte der Abgeordnete und ergänzte, dass auch die Olympiade in Sotchi rein politische Ziele verfolgte.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>