Leichtathletik: Hochspringer Uchow bereits in Spitzenform

Tennis: Russisches Damen-Halbfinale in Paris.Tennis: Russisches Damen-Halbfinale in Paris.
image_pdfimage_print

Moskau. Der russische Olympiasieger von London 2012 im Hochsprung Iwan Uchow überquerte bei einem Meeting im russischen Tscheljabinsk grandiose 2,41 Meter. Uchow erzielte damit die drittbeste Leistung in der Halle aller Zeiten.

Iwan Uchow übersprang diese Weltklassehöhe im dritten Versuch. Der 27-Jährige stellte damit seine hervorragende Frühform erneut unter Beweis. Bereits am 11. Januar hatte er 2,38 Meter geschafft.

Die ewige Bestenliste in der Halle führt der Kubaner Javier Sotomayor mit dem Uralt-Weltrekord von 2,43 Meter an. Im Freien hatte Sotomayor sogar 2,45 Meter übersprungen. Die Nummer 2 unter dem Hallendach ist der Deutsche Carlo Thränhardt, der 1988 2,42 Meter überquerte.

Der Hochsprung der Männer bewegt sich seit einem Jahr wieder auf allerhöchstem Niveau. Im Sommer in Moskau gewann der Ukrainer Bogdan Bondarenko den WM-Titel mit 2,41 m.