Kulturforum in St. Petersburg betont chinesisch-russische Kulturkooperation

Foto: commons.wikimedia/Galeno Public DomainFoto: commons.wikimedia/Galeno Public Domain
image_pdfimage_print

Das 5. Internationale Kulturforum im russischen St. Petersburg, das von Donnerstag bis Samstag vergangene Woche stattfand, hat eine Reihe von russisch-chinesischen Kulturprojekten vorgestellt.

Auf dem Forum sprach laut einem Bericht in der chinesischen Tageszeitung Global Times der chinesische Schriftsteller Wang Meng von der vertrauensvollen Bindung zwischen den beiden Staaten und appellierte daran, die traditionsreichen Beziehungen nicht nur zu erhalten, sondern zu entwickeln. Globalisierung, Modernisierung, Pluralismus und Integration von ethnischen und religiösen Merkmalen sollten die kulturelle Landschaft der Zukunft prägen, erklärte Wang weiter.

Acht chinesische und 18 russische Universitäten unterzeichneten im Rahmen der Veranstaltung eine Vereinbarung zur Etablierung der China-Russland Gesellschaft für Kultur- und Kunstuniversitäten.

weiter bei CRI >>>