Krim: Eines der ältesten Weinunternehmen zum Verkauf angeboten

Foto: heiteu CC0 Creative Commons via Pixabay

Das Ministerium für Eigentum und Grundbesitz der Krim hat eines der ältesten Weinunternehmen der Region, die Champagner und Wein Fabrik Nowy Swet, zum Verkauf angeboten, wie auf einer offiziellen Website für Auktionen veröffentlicht wurde.

Der Basispreis beträgt laut der Mitteilung 1,496 Milliarden Rubel (21,5 Millionen Euro). Diese Summe umfasst neun Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 93.536 Quadratmetern. Die Gesamtfläche der Gebäude auf ihnen beträgt 58 963,7 Quadratmeter.

Die Ergebnisse der Ausschreibung sollen am 20. Dezember in Simferopol vorgestellt werden. Anträge zur Teilnahme am Wettbewerb werden bis zum 13. Dezember angenommen.

Der Winzerbetrieb Nowy Swet wurde 1878 von dem Gründer des russischen Weinbaus, Prinz Lew Golitsin, gegründet. In den 1880er Jahren war er der erste Winzer, der das Recht erhielt, das Emblem des Russischen Reiches auf dem Etikett zu verwenden und 1896 wurde zu Ehren der Krönung von Kaiser Nikolaus II. ein Schaumwein mit der Krönungsmarke überreicht. Vier Jahre später, 1900, erhielt der Wein der Neuen Welt auf der Weltausstellung in Paris einen Hauptpreis.

Nach dem Referendum im März 2014 über den Verbleib des Territoriums der Krim in Russland wurde die Neue Welt, die zuvor Staatseigentum der Ukraine war, verstaatlicht.

Im März 2017 erhielt die Zeitung RBC Informationen, dass die Regierung der Krim beschlossen habe, das Unternehmen zu privatisieren. Wenn diese Idee realisiert wird, wird der Verkauf des Weinproduzenten die erste große Transaktion beim Verkauf ehemaligen Staatseigentums der Ukraine sein. Zuvor verkaufte die Regierung der Region hauptsächlich nicht vollendete Bau-Objekte und Anteile im Besitz von lokalen Firmen, deren Wert 6,3 Millionen Rubel (90,4 Tausend Euro) nicht überschritt.

Im Sommer 2017 änderte das Weingut Nowy Swet seine Eigentumsform von einem staatlichen Einheitsunternehmen in eine Aktiengesellschaft um.

[hub/russland.NEWS]