Koreanische Halbinsel: Russland kritisiert unbegründete Vorwürfe der USA

Foto: Ryuugakusei CC BY 2.0 via Flickr
image_pdfimage_print

Russlands Außenministerium hat am Montag auf seiner Webseite die Vorwürfe der USA und anderer Länder gegen Russland und China über den jüngsten Raketentest Nordkoreas kritisiert.

Die Vorwürfe seien unbegründet, so das russische Außenministerium. Russland sei sehr besorgt über die Lage auf der Koreanischen Halbinsel. Gleichzeitig hätten die USA, Südkorea und Japan ihre militärischen Aktivitäten in der Region verstärkt. Die USA trieben außerdem das Raketenabwehrsystem THAAD in Südkorea weiter voran.

Russland rief alle Seiten dazu auf, sich zurückzuhalten und die Lage in der Region nicht weiter zu eskalieren.

Nordkorea hatte am vergangenen Freitag entgegen der Resolutionen des Weltsicherheitsrats einen Raketentest durchgeführt. US-Außenminister Rex Tillerson legte Nordkoreas Handlung in einer Erklärung anschließend Russland und China zur Last.

China Radio International.CRI