Konzert der amerikanischen Gruppe “Cannibal Corpse” in Petersburg abgesagt

Nach Absagen in Moskau, Nischni-Nowgorod und Ufa wurde am 12. Oktober auch das Petersburger Konzert der umstrittenen Death-Metal-Gruppe Cannibal Corpse in letzte Minute abgeblasen. Hinter den Absagen stecken in erster Linie Vertreter der russisch-orthodoxen Kirche, die in letzter Zeit zunehmend Druck auf die Politiker und Behörden ausüben.

Die Konzertbesucher fanden am Eingang des Clubs “Kosmonavt” eine Mitteilung vor, in der die Streichung des Konzerts “aus technischen Gründen” sowie ein Kontakt zur Rückgabe der Tickets bekannt gegeben wurde. Statt des Konzerts wurde den Fans eine Autogramm-Stunde mit den amerikanischen Musikern angeboten.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>