KEK-Ukraine hat Timoschenko als Präsidentschaftskandidatin registriertTimoschenko, Julia Foto © Facebook Yuliya Timoshenko

KEK-Ukraine hat Timoschenko als Präsidentschaftskandidatin registriert

Die Zentrale Wahlkommission (KEK) der Ukraine hat die Vorsitzende der Partei Vaterland, Julia Timoschenko, als Präsidentschaftskandidatin registriert. Dies wurde am Freitag vom Pressedienst der KEK nach der Sitzung berichtet.

Neben Timoschenko hat die Zentrale Wahlkommission heute den Präsidentschaftskandidaten Oleh Lyashko, den Vorsitzenden der Radikalen Partei, Dmitriy Dobrodomov, einen Abgeordneten aus der Fraktion „Bloc Petro Poroshenko“ Arkadiy Kornatskyy und den Kandidaten aus dem „Oppositionsblock – Partei für Frieden und Entwicklung“ Oleksandr Vilkul, ehemaliger Sprecher der Rada Oleksandr Moroz, registriert. So nahm die KEK 19 Kandidaten für das Amt des Staatsoberhauptes als Präsidentschaftskandidaten an.

Zuvor wurden registriert die Kandidaten den Vorsitzenden der Partei „Zivilposition“, Anatoli Hrytsenko, einen der Führer der „Oppositionsplattform – auf Lebenszeit“, Juri Boyko, Bürgermeister von Lemberg Andrei Sadovy, Parteichef „Nashi“ Jewgeni Muraev, Parteichef „Ukrop“, Alexander Shevchenko, Vorsitzender der sozialpolitischen Bewegung „Gerechtigkeit“, Valentin Nalyvaichenko, Gründer der Partei „5. 10“ Hennadiy Balashov, der Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei Serhiy Kaplin, Abgeordnete der Werchowna Rada Olga Bohomolets und Vitaliy Kupriy, ehemaliger Leiter des staatlichen Finanzdienstes der Ukraine Roman Nasirov, selbst ernannt Vitaliy Skotsik, ehemaliger Umweltminister Igor Shevchenko.

Die Präsidentschaftswahlen finden am 31. März statt. Die offizielle Nominierung der Kandidaten endet am 3. Februar.

Umfragen zufolge führt Timoschenko die Liste der Präsidentschaftsbewertung an. Nach Angaben von Soziologen wird sie einer der Teilnehmer des zweiten Wahlgangs sein, der am 21. April stattfinden wird.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS