“Keine weiteren Sanktionen!”

image_pdfimage_print

Mit Entschiedenheit wendet sich die neue Mittelstandsvereinigung Deutsch-Russischer Wirtschaftsbund (DRW) gegen eine Ausweitung der Sanktionspolitik gegen Russland.

DRW-Präsident Hans-Dieter Philipowski warnt davor, dass gemäß einer Entschließung des Europäischen Parlaments vom 15. Januar bereits im März mit neuen Sanktionen zu rechnen sei.

In einem Schreiben wendet Philipowski sich an deutsche Unternehmen im Russlandgeschäft: “Also keine Entspannung, wie vielleicht viele von Ihnen gehofft haben.”

Umso wichtiger sei es jetzt, klare Positionen zu beziehen und die Interessen der Unternehmen, die von den Sanktionen betroffen sind, zu bündeln und deutlich an die deutsche und europäische Politik zu adressieren.

Philipowski unterstreicht, dass “engagierte Unternehmer und Mittelständler” über Jahre hinweg erhebliche Investitionen und Risiken auf sich genommen hätten. Der russische Markt habe Tausenden deutscher Unternehmen interessante, attraktive Entwicklungsmöglichkeiten geboten und nicht zuletzt viele Arbeitsplätze in Deutschland geschaffen und gesichert.

weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>>>