Kaliningrad mit erschreckendem sozial-ökonomischem Rückgang

Im ersten Halbjahr 2014 haben sich die ökonomischen Werte der Stadt im Vergleich zum Vorjahr erheblich verschlechtert. Dies ist einem Rechenschaftsbericht der Stadt über die sozial-ökonomische Situation in der Stadt Kaliningrad zu entnehmen.

In dem Bericht wird erwähnt, dass die Transportleistungen um 12,7 Prozent rückläufig sind, die Produktion von PKW beträgt noch 97,3 Prozent, die Produktion von Wurst 80 Prozent, die Fischproduktion und die Fischverarbeitung 78 Prozent, die Produktion von Fischkonserven 73 Prozent der Werte des Vergleichszeitraums im Vorjahr. Erklärt wird diese negative Entwicklung teilweise mit der gegenwärtig existierenden politischen Situation.

Im Zeitraum Januar bis Mai erarbeiteten Kaliningrader Firmen einen Reingewinn von 0,8 Mrd. Rubel (16 Mio. Euro). Im gleichen Zeitraum des Vorjahres waren es noch 3,2 Mrd. Rubel (66 Mio. Euro).

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>