John R. Pepper: Poetische Meereslandschaften in Schwarzweiss

[Von Eugen von Arb] Der Italo-Amerikaner John R. Pepper zeigt im staatlichen Fotozentrum Rosfoto seine Bilderserie über Menschen und das Meer. Seien kontrastreichen und körnigen Ausschnitte aus dem Leben am Wasser sind voller Poesie und Atmosphäre.

Der Fotograf liebt dramatische Wetterstimmungen und die Einsamkeit. Dann streift er mit der Kamera entlang des grossen Teichs und nimmt die Szenen an Stränden in Häfen und Parks auf. Oft wirken die Menschengestalten wie Statisten auf der riesigen Weltbühne, die das Weitwinkelobjektiv in einem Bild komprimiert. Stehen die Menschen im Zentrum, so sind sie in Bewegung oder verschwinden in der Sonne, mit der Pepper kunstvoll seine Bilder überstrahlen lässt.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>