Islamistische Gefahr aus Mittelasien [Video]

In dieser Woche kam der Metro-Attentäter in Sankt Petersburg aus Kirgistan, der islamistische Attentäter in Stockholm aus Usbekistan – beides mittelasiatische Staaten.

Beide Anschläge lenken die Aufmerksamkeit auf die Tatsache, dass auch in Russland Islamismus kein schwerpunktmäßig kaukasisches Problem mehr ist, unter wenig integrierte Migranten aus mittelasiatischen Staaten sind Werber der Salafisten unterwegs, während einheimische Moslems in Russland meist moderater sind. Julia Dudnik gibt eine Übersicht über Fakten und Hintergründe des Islamismus aus Mittelasien vor allem in ihrer russische Heimat sowie über die Strategie von Russlands Mächtigen im Kreml bei der Bekämpfung dieser tödlichen Gefahr.

Mehr Videos unserer Reihe Russland.direct mit Julia findet Ihr auf ihrer eigenen Homepage: http://www.russland.direct

Über den Autor

Julia Dudnik
Ich wohne in Moskau, bin Bachelor für Auswärtige Politik an der Lomonossow-Universität und mache im gleichen Fach aktuell meinen Master auf der MGIMO. Für russland.TV berichte ich vor allem Politisches – das ist genau mein Ding und ich habe während meinem Studium mit meiner journalistischen Arbeit angefangen. Besonders interessieren mich die deutsch-russischen Beziehungen, denn Deutschland war schon immer ein Land, das mich besonders fasziniert hat. Zu dem und anderen aktuellen News-Themen bin ich in Moskau für Euch unterwegs – auch aus Berlin und Sotschi habe ich schon für russland.TV berichtet. Und ich werde noch viel für russland.TV unterwegs sein. Meine regelmäßige News-Sendereihe heißt Russland.direct und gibt es bei russland.TV jeden Sonntag, oft auch mit kompetenten deutschen Russland- oder auch russischen Deutschlandexperten oder Politikern zu Gast. Früher habe ich aus Moskau die Hauptstadtreihe Moskau.life gemacht.