Individuelle Sanktionen durch litauische und polnische Bürger

Die Nachrichtenagentur Reuters meldet, dass litauische und polnische Bürger begonnen haben eigene Sanktionen gegen Russland durchzuführen.

So haben Bürger der genannten Länder erklärt, dass sie keine russischen Lebensmittel mehr kaufen und auch Kaliningrader Touristen nicht mehr empfangen wollen. Wie „Reuters“ kommentiert haben diese Privatpersonen bereits die Initiative in die Hand genommen, während die Bürokraten in Brüssel noch beraten.

Während eines Meetings Anfang März in Vilnius forderten die Teilnehmer die Firma „Lukoil“ zu boykottieren. „Lukoil“ ist der größte Einzelhändler für Treibstoff in Litauen. Durch die Teilnehmer wurden Merkzettel verteilt mit Hinweisen, wie man am Strich-Code russische Waren identifizieren kann.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>