Hohe US-Beamte besorgt wegen Trumps Wunsch, mit Putin befreundet zu seinPutin - Trump APEC 171111 Bild kremlin.ru

Hohe US-Beamte besorgt wegen Trumps Wunsch, mit Putin befreundet zu sein

Der ehemalige Berater des Präsidenten für die nationale Sicherheit der USA, General Herbert McMaster, beschwerte sich über Trumps Wunsch, sich mit Wladimir Putin anzufreunden, schreibt die Washington Post am Freitag.

„Der Präsident glaubt, dass er mit Putin befreundet sein kann“, sagte McMaster. „Ich weiß nicht, warum er das denkt und warum er es braucht.“

Wie die WP feststellt, ist Trump in der Kommunikation mit führenden Politikern eher geneigt, sich auf persönliche Interaktion mit ihnen zu verlassen anstatt gemäß der politischen Tradition. Viele hochrangige Beamte in den USA und darüber hinaus sind zusätzlich besorgt darüber, dass Trump im Rahmen der Vorbereitungen für das Putin-Treffen in Helsinki wieder die Notwendigkeit erklärt hat, die Kosten des US-Anteils für die NATO zu reduzieren.

Weiter sind westliche Beobachter auch besorgt über Trumps jüngste Aussagen über die Krim. Als Antwort auf die Frage nach der Möglichkeit, die Halbinsel als Teil Russlands anzuerkennen, sagte Trump kürzlich: „Mal sehen“.

[hmw/russland.NEWS]

COMMENTS