„Heute ist es Russland herzlich egal, was der Westen denkt“

Frau Prof. Dr. Gabriele Krone-Schmalz
image_pdfimage_print

Aus Anlass des russischen Vetos in Sachen Syrien im Weltsicherheitsrat hat Frau Gabriele Krone-Schmalz, die ehemalige ARD-Korrespondentin zu Zeiten des Umbruchs in Moskau (1987 bis 1992) und Autorin vieler Bücher über Russland, die heute eine Professur für TV und Medienwissenschaften an der privaten Fachhochschule BiTS Iserlohn innehat, die heutige politische Situation bezüglich Russland und dem Westen genauer betrachtet und aufgezeigt, wie es zu dieser momentan ausweglos scheinenden Sprachlosigkeit Russlands gekommen ist.
Als Mitglied des Lenkungsausschusses des »Petersburger Dialogs« kennt sie die Befindlichkeiten russischer und deutscher Politiker sehr gut und setzt sich kritisch mit dem deutschen Russlandbild und der Berichterstattung über Russland in Deutschland auseinander.