Glücksspielzonen-Investoren erhalten Grundstücke als Eigentum

Investoren in die Glücksspielzone in Kulikowo im Kaliningrader Gebiet können auf eine Eigentumsüberschreibung für die Grundstücke rechnen, in die sie investieren. Die Kaliningrader Gebietsregierung hat das Gebietsparlament gebeten, einer entsprechenden Gesetzeskorrektur zuzustimmen.

Im Jahre 2008 wurde auf der Grundlage der föderalen Gesetzgebung in Kaliningrad eine Glücksspielzone geschaffen. Real hat sich seit diesem Zeitpunkt aber nichts getan – offiziell spricht man von einem zeitweiligen Einfrieren des Projektes.

Im April 2014 wurde die Größe der Glücksspielzone durch Erlass des Premierministers der Russischen Föderation wesentlich erweitert. Um nun die Arbeiten an der realen Umsetzung des Gedankens einer Glücksspielzone fortsetzen zu können, muss die Gebietsgesetzgebung mit der föderalen Gesetzgebung in Übereinstimmung gebracht werden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>