Gesunkenes Interesse an Auswanderung

image_pdfimage_print

83 Prozent der russischen Staatsbürger möchten nicht außerhalb der Ex-UdSSR leben. Wie das international als professionell geltende Meinungsforschungsinstitut Lewada Zentrum mitteilt, ist dies der höchste Wert seit Ende der Sowjetunion.

82 Prozent der Befragten gaben an, überhaupt nie an eine Auswanderung zu denken (1992: 79 Prozent). Elf Prozent denken manchmal daran (1992: 18 Prozent). Eine Zukunft außerhalb der Grenzen der früheren UdSSR ist nur für 12 Prozent der Russen interessant. Und nur zwei Prozent geben an, “ständig” an einen Umzug ins Ausland zu denken.

weiter bei Deutsch-Russische Wirtschaftsnachrichten >>>>>>>>>>