Geschäftskultur-Ratgeber über Russland

Das Erfassen der Mentalität eines Landes im wirtschaftlichen Bereich entscheidet oft ebenso über den dortigen geschäftlichen Erfolg wie das eigene Produkt. Genau diese mitteleuropäischen Geschäftsleuten im Bezug auf Russland zu vermitteln hat sich das neu erschienene Buch „Geschäftskultur Russland“ von Heidrun Igra zur Aufgabe gemacht. Schon recht bald wird in dem Werk klar, dass die Autorin genau weiß, worüber sie spricht. Die studierte Slawistin und bekannte Wirtschaftsberaterin kennt die Gepflogenheiten in der russischen Geschäftswelt genau.

Was noch wichtiger ist: Sie vermag sie in ihrem kleinen Büchlein (weniger als 120 Seiten) so zu vermitteln, dass der Leser auch ohne Betriebswirtschafts-Studium oder Russland-Vorkenntnisse schnell versteht, worauf es ankommt. Und ohne sich für diesen Aspekt seines zukünftigen Erfolgs durch dicke landeskundliche Literatur kämpfen zu müssen.

Trotz des knappen Umfangs deckt das Buch alle geschäftlichen relevanten Bereiche ab. Die Geschäftsanbahnung, Kommunikation, Verhandlungen, Koordination, Führung, Geschäftsessen und After Work – das Wesentliche was sich im Bezug auf die Geschäftskultur zwischen Mitteleuropa und Russland unterscheidet wird angerissen. Dabei konzentriert sich das Werk auf seinen wesentlichen Kernbereich, die kulturellen Unterschiede durch Rollenbilder, das Wechselspiel zwischen Freizeit und Beruf, Emotionalität und Sachlichkeit. Es gibt keine Abschweifungen, die den Rahmen eines so kurzen Ratgebers sprengen würden und natürlich muss man sich über rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen außerhalb der kulturellen Unterschiede noch anderswo fachkundig informieren. Diese werden aber nicht nur allgemein geschildert, sondern ganz konkret und lebendig in den wesentlichen Bereichen des typischen Lebens einer Führungskraft aus dem deutschsprachigen Raum in Russland.

Hierbei kommen auch die großen Unterschiede zwischen Moskau und der „Provinz“ (teilweise bestehend aus Millionenstädten), alten und jungen, traditionellen und modernen russischen Geschäftspartnern nicht zu kurz. Aufgeräumt wird mit aus den 90er Jahren stammenden und längst überholten Mythen, wie etwa dass eine in Aussicht gestellte Deutschlandreise heute noch zur Erhöhung der Mitarbeitermotivation eines Moskauers taugt.

Der Inhalt und seine Vermittlung macht das kleine Buch zur idealen Vorbereitung für den Markteinstieg kleiner und mittelständischer Unternehmer in Russland. Gerade wenn die Expansion nach Russland von den äußeren Umständen schnell gelingen muss, sollte „Geschäftskultur Russland“ dennoch zu den Pflichtlektüren gehören. Es ist so manchem bisherigen Businessbuch über Russland und seine Geschäftswelt überlegen und eine echte Bereicherung des deutschsprachigen Buchmarktes.

Daten zum Buch: Heidrun Igra, Geschäftskultur Russland, Conbook Medien Meerbusch 2013, ISBN 978-3943176285

Roland Bathon, russland.TV – Russland hören und sehen; Roland Bathon ist selbst Autor mehrerer Russlandbücher, Infos unter [Bücher nach Russland]