FSB-Chef in Kaliningrad entlassen

a3680aff937c17d77885262d100a9276
image_pdfimage_print

Der Leiter der Verwaltung des russischen Sicherheitsdienstes FSB in Kaliningrad ist entlassen worden. Wie üblich ist diese Personalveränderung mit reichlichen Gerüchten verbunden.

Die Ablösung des FSB-Chefs Alexander Koslow soll schon am 28. Mai erfolgt sein, obwohl es hierzu keinerlei offizielle Verlautbarungen gibt.

Alexander Koslow ist im Jahre 2010 nach Kaliningrad gekommen. Vorher war er im Gebiet Kaluga, ebenfalls in der Funktion als Leiter der FSB-Verwaltung eingesetzt gewesen.

Im Jahre 2010 fand auch der Gouverneurswechsel im Kaliningrader Gebiet statt. Nach Massenprotesten wurde der damalige Gouverneur Georgi Boos nicht mehr für eine zweite Amtszeit als Gouverneur durch den damaligen russischen Präsidenten Medwedjew zugelassen. An seiner Stelle wurde der jetzige Gouverneur Nikolai Zukanov eingesetzt, der sich im September 2015 zur Wiederwahl stellt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>