Französischer Präsident will mit Russland zusammenarbeiten

Putin und Macron (2017-05-29) bild kremlin.ru
image_pdfimage_print

„Der russische Präsident Wladimir Putin und ich hatten ein langes Gespräch in Versailles. Es war ein wichtiges Treffen“, sagte Emmanuel Macron.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron legt großen Wert auf die Zusammenarbeit seines Landes mit Russland auf internationalem Gebiet, sagte Macron am Donnerstag nach seinen Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump.

„Der russische Präsident Wladimir Putin und ich hatten ein langes Gespräch in Versailles. Es war ein wichtiges Treffen“, sagte Macron. „Wir teilen nicht die gleichen Ansichten zu vielen Themen, aber wir müssen gemeinsam arbeiten, Informationen teilen und nach Lösungen suchen.“

„Es ist in der aktuellen Situation besonders wichtig, dass unsere Länder in den Fragen den Nahen Osten betreffend zusammenarbeiten. Wir müssen Informationen austauschen, gleichzeitig die Unterschiede in unseren Positionen besprechen und Lösungen für bestehende Probleme finden.“

„Das ist meine Haltung gegenüber Russland. Unsere Beziehungen zu Russland müssen denen zu den Vereinigten Staaten gleichen. Es sind langjährige Beziehungen. Die Gespräche mit Russland sollten fortgesetzt werden“, so Macron.

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.