Fahrerlaubnis soll kostenpflichtig werden

Die Verkehrspolizei der Russischen Föderation hat vorgeschlagen eine Verwaltungsgebühr für die Fahrerlaubnisprüfung einzuführen.

Nach Meinung der Verkehrspolizei sollen diese zusätzlichen Kosten sowohl den Fahrschüler, wie auch die Fahrschule anspornen, qualitativ hochwertiger zu arbeiten bzw. sich besser auf die Prüfung vorzubereiten, denn jede Prüfung, bestanden oder nicht bestanden, wird zukünftig Geld kosten.

Die Verwaltungsgebühr soll ab Januar 2015 erhoben werden. Die Fahrschüler sollen für die theoretische Prüfung 1.000 Rubel (fast 20 Euro) bezahlen und 3.500 Rubel (rund 70 Euro) kostet die praktische Fahrprüfung. Sollte die Prüfung nicht bestanden werden, so kostet jede Wiederholungsprüfung zwischen 1.000 bis 2.000 Rubel (20 – 40 Euro).

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>